Unternehmensleitbild
Aus den Werten ergibt sich das Unternehmensleitbild. Es gibt unserem Handeln Vorgaben, setzt ihm aber zugleich Grenzen. Das Leitbild besteht aus sechs Sätzen und lautet:
1. Siedle ist ein mittelständisches Unternehmen, das seiner hohen sozialen Verantwortung gerecht wird.
Siedle bleibt Familienunternehmen und seinen traditionellen Werten treu. Entscheidend ist, was dadurch ausgeschlossen wird: Der Verkauf, die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft, die Beteiligung von Kapitalgebern wie Banken oder Investmentfonds.
Das ist keine Selbstverständlichkeit. Siedle hätte schon Dutzende Male verkauft werden können, an Angeboten mangelt es nicht. Sie wurden alle abgelehnt, und das soll so bleiben.
Siedle bleibt, was es immer war: ein Familienunternehmen.
2. Siedle bewahrt seine Eigenständigkeit und Selbständigkeit.
Investoren, die erst Geld geben und dann die Geschicke des Unternehmens leiten, kommen nicht zufällig. Ihre Beteiligung kann zwei Gründe haben: 1. Entweder wollen sich die Eigentümer zurückziehen und viel Geld mitnehmen, oder 2. das Unternehmen erwirtschaftet nicht genug Gewinn, um investieren zu können.
Dann braucht es fremdes Kapital, weil das eigene nicht reicht. Und mit dem Kapital kommen, wenn das Unternehmen Pech hat, die „Heuschrecken“. Der erste Grund ist bei Siedle ausgeschlossen. Die Eigentümer wollen das Unternehmen erhalten, nicht verkaufen. Und den zweiten Grund müssen wir unbedingt vermeiden. Wir müssen Erfolg haben und genug Gewinn erwirtschaften. Nur dann kann Siedle selbständig bleiben.
Die Eigentümer wollen das Unternehmen erhalten, nicht verkaufen.
3. Siedle ordnet seine Wachstumsziele der finanziellen Stabilität unter.
Siedle muss stets ein ausreichendes finanzielles Polster bewahren, um Stillstand und Rückschläge auffangen zu können. In schlechteren Zeiten verschafft uns dieses Polster die notwendige Sicherheit. Deshalb dürfen wir niemals so viel ausgeben, dass die Rücklagen aufgezehrt werden. Nicht einmal, um schnelles Wachstum zu finanzieren. Es ist keine Kunst, mit viel Geld Wachstum zu erzeugen – die Kunst besteht in einem solide finanzierten Wachstum. Diese Kunst müssen wir beherrschen.
Kein Wachstum um jeden Preis: Siedle braucht jederzeit ein ausreichendes finanzielles Polster.
4. Siedle fördert die Personalentwicklung mit hoher Priorität.
Geld und Maschinen allein schaffen gar nichts. Wichtiger denn je ist heute das so genannte „Humankapital“, also die Belegschaft. Deshalb fördern wir unseren Personalstamm, helfen den Mitarbeitern bei der Entwicklung ihrer Fähigkeiten und sorgen dafür, dass wir als Arbeitgeber attraktiv bleiben.
Wichtiger denn je: die Belegschaft.
5. Siedle sichert den Unternehmensstandort in Deutschland nachhaltig.
Wir verkaufen mehr im Ausland, damit wir in Deutschland mehr produzieren können.
6. Siedle geht mit seinen Marktpartnern und Kunden stets verlässlich und fair um.
Wir suchen unsere Vorteile nicht auf Kosten unserer Partner. Siedle hat diesbezüglich einen guten Ruf, und der soll gut bleiben. Das betrifft beispielsweise die Preisgestaltung, die Lieferbedingungen, den Kundenservice und vieles mehr. Auf Siedle muss Verlass sein – auch wenn das den Verzicht auf kurzfristige Vorteile bedeutet.
Auf Siedle muss Verlass sein.
© 2017 S. Siedle & Söhne OHG
Drucken
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP