Neue Materialität: PVD-Beschichtung
Furtwangen, 03. Februar 2017
Hauchdünn und hart im Nehmen

Siedle bietet Türstationen aus massivem Edelstahl jetzt zusätzlich mit PVD-Beschichtung an. Das physikalische Verfahren garantiert perfekte Oberflächen mit brillanter Farbqualität und hervorragenden mechanischen Eigenschaften.


Die Beschichtung entsteht durch die sogenannte physikalische Gasabscheidung (physical vapour deposition: PVD). Mit diesem Verfahren lassen sich äußerst beständige, metallisch anmutende Beschichtungen erzeugen. Sie garantieren eine präzise verarbeitete, gleichbleibende und witterungsbeständige Oberfläche auf Basis von gebürstetem Edelstahl. Die Beschichtung ist hauchdünn, so dass die Struktur des gebürsteten Metalls weiterhin erkennbar bleibt.

Die PVD-Beschichtung, die je nach Lichteinfall seidenglänzend schimmert, ist in den Farben Messing, Kupfer, Titan und Schwarz erhältlich. Sie alle bieten zusätzlichen Spielraum zur Gestaltung des Eingangsbereichs.

Die neuen Oberflächen sind für Türstationen der Designlinien Siedle Classic und Siedle Steel verfügbar.

Bildunterschriften:
Bild 1: Ebenso robust wie hochwertig: die neuen PVD-Beschichtungen in den Farben Titan, Schwarz, Kupfer und Messing (von links oben im Uhrzeigersinn).

Bild 2: Hauchdünne Beschichtung, brillante Farbqualität: Die neue Beschichtung in Kupfer auf Siedle Steel.
 Pressebilder zum Download 899 kB
 Pressemitteilung als PDF-Datei 27,8 kB
© 2017 S. Siedle & Söhne OHG
Drucken
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP