Zertifikat für Energiemanagementsystem
Furtwangen, 09. Februar 2017
Siedle spart Energie und schützt das Klima

Der Spezialist für Türkommunikation ist seit Ende vergangenen Jahres im Energiemanagement zertifiziert (DIN EN ISO 50001). Um die Kriterien zu erfüllen, musste sich das Unternehmen einer umfangreichen Prüfung durch eine unabhängige Zertifizierungsstelle unterziehen.


„Siedle hat schon bisher Wert auf den schonenden Umgang mit Ressourcen gelegt. Wir praktizieren seit langem ein Umweltmanagement und beziehen Strom nur aus erneuerbaren Energien“, erläutert der Energiemanagementbeauftragte des Unternehmens, Michael Kienzler. „Mit dem neu eingeführten Energiemanagement steigern wir kontinuierlich die Energieeffizienz und reduzieren den Verbrauch von Strom, Gas und Kraftstoffen“, so Kienzler.

Die Schulung und Information der Mitarbeiter in Sachen Energieeffizienz ist ein wichtiger Punkt, um die gesetzten Ziele zu erreichen. Vorschläge zu Einsparmöglichkeiten erwartet sich Kienzler auch aus der Belegschaft: „Es ist eine Win-win-Situation. Je weniger Energie wir einsetzen, umso wirtschaftlicher können wir produzieren. Gleichzeitig verringern wir unseren CO2-Ausstoß und tragen auf diese Weise zum Klimaschutz bei.“

Regelmäßige unabhängige Kontrollen in der Zukunft werden dazu beitragen, dass das Unternehmen seine selbst gesteckten Ziele erreicht.

Bildunterschrift:
Die Siedle-Verantwortlichen für das Energiemanagement Michael Kienzler, Jens Heid (Stellvertreter) und Harald Helms (Geschäftsleiter Produktion und Logistik, v. l. n. r.) freuen sich über einen wichtigen Schritt zu mehr Klimaschutz.
 Pressebilder zum Download 473 kB
 Pressemitteilung als PDF-Datei 103 kB
© 2017 S. Siedle & Söhne OHG
Drucken
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP