Auszeichnung für Benutzerfreundlichkeit: Qualitätszeichen „Universal Design“

03.04.2008
Das Qualitätszeichen „ausgezeichnet! Universal Design“ kennzeichnet Geräte, die besonders einfach zu bedienen sind – ein zunehmend wichtiger Faktor in einer immer älter werdenden Gesellschaft. Die Siedle- Freisprechtelefone gehören zu den ersten Produkten, die jetzt zertifiziert wurden. Das Qualitätszeichen vergibt das Internationale Designzentrum Berlin in Kooperation mit dem Rat für Formgebung und dem TÜV Nord.

Was sich bisher eher langsam durchsetzte, gewinnt durch den demographischen Wandel an Schubkraft: Benutzerfreundlichkeit und einfache, intuitive Handhabung werden zunehmend zum Erfolgsfaktor. Die wachsende Generation der über 50-Jährigen weiß Produkte zu schätzen, die sich selbst erklären und ohne umfangreiche Bedienungsanleitungen bedient werden können.

Aber gute Bedienbarkeit ist nicht nur eine Frage des Komforts, sie kann auch zum Sicherheitsaspekt werden. Auf die Siedle-Freisprechtelefone trifft das zu. Als Innenstationen der Türsprechanlagen von Siedle überwachen sie den Zugang zum Haus. Eine Fehlbedienung reicht aus, und die Haustür ist offen, bevor mit dem Besucher gesprochen wurde. Besonders leicht passiert das, wenn die Tasten zu klein und schwer zu unterscheiden sind. Aus diesem Grund verzichtet Siedle auf übertriebene Miniaturisierung.

Ausreichend dimensionierte Bildschirme und Beschriftungsflächen sind gut ablesbar, die Tasten entsprechen der Größe einer Fingerkuppe und halten untereinander genügend Abstand. Eindeutig signalisiert die zentrale Gesprächstaste, wozu sie da ist: zum Annehmen und zum Beenden des Gesprächs, analog zum Abnehmen und Auflegen eines Hörers. Dank ihrer Größe ist sie leicht zu finden und einfach zu bedienen, auch ohne Brille, auch von älteren Menschen, und zur Not sogar mit dem Ellbogen, wenn gerade keine Hand frei ist.

© 2017 S. Siedle & Söhne OHG
Drucken
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP