10.12.2010
Fingerprint 2.0: Intelligente Sicherheit


Modellpflege bei Siedle: Der Fingerprintleser erhält eine neue Firmware. Sie verbessert die Erkennung der Fingerabdrücke, vereinfacht die Bedienung und erhöht die Sicherheit.

Die Fingerabdruckerkennung ist die bewährteste biometrische Zutrittskontrolle. Nicht zuletzt die Integration in Türkommunikationssysteme hat sie auch für die private Nutzung erschwinglich und praktikabel gemacht. Mit einer neu entwickelten Firmware verbessert Siedle nun die Bedien- und Erkennungsqualität seiner Fingerprintleser. Das System wird intelligenter, es lernt mit, wenn sich Eigenschaften der Finger ändern, beispielsweise bei Kindern im Wachstum. Auch die Toleranz gegenüber verändertem Nutzerverhalten erhöht sich, so dass eingelesene Abdrücke auch dann erkannt werden, wenn der Finger nicht immer exakt gleich über den Sensor geführt wird.
Einen weiteren Beitrag zu mehr Bedienkomfort leistet der optimierte Einlernvorgang, der für eine bessere Identifikation sorgt. Von beiden Maßnahmen profitieren vor allem Menschen mit schwächer ausgeprägten Merkmalen, deren Fingerabdrücke nun zuverlässiger und schneller erkannt werden.
Zudem wird das System noch sicherer: Die neue Firmware sperrt den Leser komplett, wenn mehrmals nacheinander ein unberechtigter Finger eingescannt wird. Die Sperrung kann jederzeit durch das Einlesen eines berechtigten Fingers wieder aufgehoben werden.
Ab Mitte Dezember 2010 werden alle Siedle-Fingerprintleser mit der neuen Firmware ausgestattet. Der Elektroinstallateur kann sie mittels Programmierinterface und Bus-Programmier-Software auch auf Bestandsgeräte seiner Kunden aufspielen. Der bewährte thermische Zeilensensor, das ergonomische Design und die uneingeschränkte Tauglichkeit für den Außenbereich bleiben unverändert – ebenso der Preis.
Siedle-Fingerprint
© 2017 S. Siedle & Söhne OHG
Drucken
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP