05.10.2012
Kooperation mit der DGNB: Engagement für nachhaltiges Bauen

Was für Siedle schon lange zum Selbstverständnis gehört, dokumentiert das Unternehmen nun durch die Kooperation mit der DGNB, der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen e.V.: Gebäudekommunikation muss komfortabel sein und wirtschaftlich effizient, die Produkte sollen Umwelt und Ressourcen schonen. Und das nicht nur bei der Produktion, sondern über den gesamten Lebenszyklus hinweg.

Diese Anforderungen gelten für das ganze Gebäude. Die DGNB versammelt deshalb Mitglieder aus allen Bereichen der Bau- und Immobilienwirtschaft unter einem Dach. Dazu gehören Architekten, Ingenieure, Bauunternehmen, Investoren und Betreiber ebenso wie Vertreter der öffentlichen Hand und der Wissenschaft. Fünf Jahre nach ihrer Gründung zählt die DGNB 1.100 Mitglieder, 500 ehrenamtlich aktive Fachleute und 600 ausgebildete Nachhaltigkeitsexperten und verfügt über ein Partnernetzwerk in 16 Ländern.

Gütesiegel für Nachhaltigkeit: Das DGNB-Zertifikat Wichtiger Bestandteil dieser Kooperation ist das Zertifizierungssystem, das eine umfassende Betrachtung von Gebäuden unter Aspekten der Nachhaltigkeit ermöglicht. Die Bewertungsgrundlage des DGNB-Zertifikates basiert nicht nur auf ökologischen Aspekten, sondern auf einer ganzheitlichen Betrachtung des gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes.

Bilder: In vielen DGNB-zertifizierten Gebäuden wird Gebäudekommunikationstechnik von Siedle installiert, so auch im Köblick in Düsseldorf. Dem von Christoph Ingenhoven geplanten Gebäude verleiht die DGNB als erstem Bürogebäude in Düsseldorf das höchste Gütesiegel. Das Vorzertifikat in Gold hat die Immobilie bereits erhalten.
Entwurf/Visualisierung: ingenhoven architects, © Warburg-Henderson.

© 2017 S. Siedle & Söhne OHG
Drucken
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP