11.09.2012
Infotage zum barrierefreien Wohnen

Wie barrierefreies Bauen und Wohnen heute aussehen kann, erfahren Architekten, Planer und Bauherren am 20. und 21. September im westfälischen Werne: Welche Möglichkeiten und Produkte gibt es für den Umbau, welche Fördermittel können in Anspruch genommen werden und wie wirkt sich das auf den Lebenskomfort aus?

Siedle unterstützt die Veranstaltung und erläutert vor Ort, welche Aspekte für einen barrierefreien Zutritt bedacht werden sollten und welche Möglichkeiten es heute bereits gibt. Einfach zu bedienen für körperlich eingeschränkte Personen sind beispielsweise Kommunikationsterminals mit Touchscreen, die bei Bedarf in rollstuhlgerechter Höhe angebracht werden können. Blinde profitieren von Ruftasten mit Blindenschrift, Gehörlose von einer Zustandsanzeige für die Sprechanlage an der Tür.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Netzwerk L.o.B. – „Leben ohne Barrieren“ in den Räumen der Firma Böcker Hebetechnik in Werne statt.

> Einladung als PDF-Download

Bild oben: Die Berührung der Kommunikationsterminals ruft eine alphabetisch sortierte Liste der Mitarbeiter auf. Ein Druck auf das Namensfeld löst das Rufsignal aus, dabei wird die Betätigung optisch und akustisch signalisiert.

Bild Mitte: Ruftaste mit Blindenschrift.

Bild unten: Die Zustandsanzeige zeigt Gehörlosen per Leuchtanzeige, dass es tatsächlich geklingelt hat. Sobald der Gesprächspartner das Gespräch annimmt, signalisiert das ein weiteres Symbol; nun kann gesprochen werden. Ein drittes Symbol zeigt an, dass der Türöffner betätigt wurde.
© 2017 S. Siedle & Söhne OHG
Drucken
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP