13.04.2013
ARCH+ features 19:
Kim Förster über Peter Eisenman


Der amerikanische Architekt Peter Eisenman hat mit seinem Institute for Architecture and Urban Studies in New York die Architekturelite jahrzehntelang geprägt. Viele international einflussreiche Architekten sind auf unterschiedliche Weise mit ihm verbunden.

Über Eisenman und dessen Institut spricht der junge Architekturtheoretiker Kim Förster, der zu diesem Thema jüngst seine Dissertation an der ETH Zürich vorgelegt hat. Der Termin ersetzt die ursprünglich für den 13. April geplante Veranstaltung, die aus organisatorischen Gründen verschoben werden musste.

ARCH+ features 19:
Vortrag und Diskussion ab 19:00 Uhr
Freitag, 26. April 2013

Altes Haus Ungarn, Kinosaal
Karl-Liebknecht-Straße 9
Berlin-Mitte

> Einladung als PDF-Download
© 2017 S. Siedle & Söhne OHG
Drucken
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP