04.12.2013
ARCH+ features 23: Folly

Mit „Follies“, also Pavillonbauten, und deren Bedeutung für Architektur und Kunst beschäftigt sich die kommende Ausgabe der ARCH+ features. Sie greift damit ein aktuelles Thema der Gwangju Biennale in Südkorea auf. Mehrere Teilnehmer wirkten an der Biennale mit:
Die amerikanische Theoretikerin Felicity Scott, der Künstler Ingo Niermann, der mit Rem Koolhaas ein Folly für Gwangju realisiert hat, und Shumon Basar.

Am Diskurs beteiligen sich außerdem Nikolaus Hirsch, Direktor der Städelschule und Leiter der Biennale, sowie Philipp Misselwitz, Professor für Internationalen Urbanismus an der Universität Stuttgart und Kurator in Gwangju.

ARCH+ features 23:
Vortrag und Diskussion ab 19:00 Uhr
Mittwoch, 18. Dezember 2013

Schinkel Pavillon
Oberwallstraße 1, Berlin-Mitte

> Einladung als PDF-Download
© 2017 S. Siedle & Söhne OHG
Drucken
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP