Architektur der Schwelle: Rundgang Berlin
Test
Im November 2009 lud Siedle Architektur- und Kulturjournalisten ein, das Phänomen der Schwelle auf neue Weise zu erfahren. Unter der Führung des Architekturtheoretikers Andreas Ruby lernte die Gruppe eine Reihe von Gebäuden kennen, die selbst Kennern nicht unbedingt geläufig sind. Jedes der Beispiele vermittelt seinen eigenen Aspekt der Schwelle – und einen ebenso ungewohnten wie erhellenden Blick auf die Bedeutung des Übergangs in der Architektur. Stationen des Rundgangs:

Öffentlichkeit – Immunität
Niederländische Botschaft, OMA, 2003

Himmel – Erde
Velodrom und Schwimmstadion, Dominique Perrault, 1992-1999

Ost – West
Versöhnungskapelle, Peter Sassenroth und Rudolf Reitermann, 2000

Straße – Haus – Landschaft
Haus Baensch, Hans Scharoun, 1934-35

Wasser – Land
DLRG Zentrale Berlin-Spandau, Ludwig Leo, 1969-71
© 2017 S. Siedle & Söhne OHG
Drucken
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP