Test
ARCH+ features 47: Projekt Bauhaus
Die Veranstaltung schloss die Diskussion um die Jahresfrage 2015 des Projekts Bauhaus ab: „Kann Gestaltung Gesellschaft verändern?“ Redakteur Anh-Linh Ngo von ARCH+ features führte in das Thema ein.
Architekt Philipp Oswalt von der Koordinationsgruppe des Projekts Bauhaus stellte die aktuelle Ausgabe von ARCH+ vor, die sich der Jahresfrage 2015 widmet.
Jan Bovelet, der mit Philipp Oswalt an der Ausgabe gearbeitet hat, erläutert Aspekte der neuen Gemeinschaften als aktuelle Fortführung von Bauhaus-Ideen.
Jesko Fezer ist Architekt, Designer und Professor an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. Er gehört zur Koordinationsgruppe des Projekts Bauhaus und stellte im Rahmen der Veranstaltung seine Überlegungen zur Jahresfrage vor.
Im Anschluss an die Vorträge diskutierte die Runde gemeinsam über die Frage, inwiefern Gestaltung Gesellschaft verändern kann: hier Laila Seebang und Anne Kockelkorn.
Anne Kockelkorn im Gespräch mit Oliver Elser.

(Alle Fotos: David von Becker)
© 2017 S. Siedle & Söhne OHG
Drucken
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP