IP-Basis
Mit seiner Leistungsstärke, Reichweite und Flexibilität eignet sich Siedle Access optimal für Objekte mit
• vielen Teilnehmern (Türstationen und/oder Innengeräten) und großen Entfernungen
• hohen Anforderungen an die Audio- und Videoübertragung
• mehreren (auch örtlich) getrennten Gebäudeteilen
• Concierge- oder Überwachungsfunktionen
• heterogener Nutzung (private und gewerbliche Mischnutzung)
• grundsätzlicher Forderung nach strukturierter Verkabelung und IP-Technologie
Mit Siedle Access wird die Türkommunikation zum Teil der IP-Welt. Das System ist kompatibel zum weltweit einheitlichen Netzwerkstandard. Es nutzt die strukturierte Verkabelung und die Datenübertragungsprotokolle, die von der Telefonie bis zur Mediensteuerung die gemeinsame Basis zahlreicher Anwendungen bilden. Access integriert sich nahtlos in ein IP-Netzwerk und bereichert es um die ganze Funktionsbreite der Siedle-Systemtechnik, von der Sprechverbindung über Video und Intercom bis zu komplexen Schalt- und Steuerfunktionen. Auch in der neuen, digitalen Welt bleiben die Stärken der Siedle-Systeme erhalten. An erster Stelle steht die Sicherheit, denn an der Schwelle, an der Grenze zwischen privatem und öffentlichem Raum, gelten höchste Anforderungen. Siedle führt daher kein Netzwerk und kein IP-Protokoll nach draußen vor die Tür.
Sicherheit wird ergänzt durch Variabilität und Individualität. Siedle Access ist nicht auf bestimmte Produkte beschränkt; das System gewährt an der Tür freie Wahl aus den drei Designlinien Vario, Steel und Classic. Innen wird die enorme Vielfalt der Siedle-Sprechstellen nochmals vergrößert durch virtuelle Haustelefone, eine Concierge-Software, ausgewählte Fremdgeräte und durch die Siedle App für iPhone und iPad.
© 2017 S. Siedle & Söhne OHG
Drucken
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP