Anwendungen
In vielen Gebäudearten eröffnet Siedle Access neue Möglichkeiten. Von Einfamilienhäusern, die technisch auf dem neuesten Stand sind, über Großprojekte mit neuen Herausforderungen bis hin zu Gebäudekomplexen mit verteilten Standorten.
Einfamilienhaus
Für den Komfort, der gehobenes Wohnen heute ausmacht, sorgen komplexe, zunehmend miteinander verknüpfte Automations- und Mediensteuerungssysteme. Gemeinsame Basis dieser Anwendungen ist die Vernetzung auf IP-Basis. In diese digitale Welt fügt sich die Gebäudekommunikation mit Siedle Access nahtlos ein, von der Planung über die Installation bis zur Bedienung. Zu den technischen Vorzügen treten die exzellente Material- und Verarbeitungsgüte, die Siedle-Produkte ausmacht, und das preisgekrönte Design. Gute Gestaltung und ein repräsentativer Auftritt spielen gerade bei anspruchsvollen privaten Bauherren oft eine entscheidende Rolle.
Mehrparteiengebäude
In größeren und großen Objekten spielt Siedle Access seine Systemvorteile aus. Ob maximale Leitungslänge, ob Zahl der Türen, der Teilnehmer oder der Sprechwege – Access ist in allen Aspekten nahezu unbegrenzt. Genau umgekehrt verhält es sich mit der Verkabelung, denn wo früher armdicke Adernstränge verlegt werden mussten, reicht heute ein Netzwerkkabel aus. Welche Endgeräte an dieses Kabel angeschlossen wird, ist völlig flexibel. Ob klassische oder virtuelle Video-Sprechstellen, eine Concierge- Software oder Fremdgeräte: Alles ist möglich und veränderbar, auch nachträglich. Das macht die Planung mit Access einfach, schnell und damit günstig: Wo immer die IP-Infrastruktur zur Verfügung steht, kann Access variabel auf die Bedürfnisse der Nutzer reagieren.
Gebäudekomplex
Für den Einsatz an mehreren, räumlich entfernten Standorten eignet sich das IP-basierte Siedle Access in idealer Weise. Wie das hausinterne LAN kann ein übergreifendes WAN zur Grundlage des Systems werden. Ob es um zentrale Überwachung und Verwaltung per Concierge- Software, um Fernkommunikation oder um die gemeinsame Administration geht: Siedle Access verbindet Standorte über nahezu beliebige Entfernungen hinweg. Der zentrale Server erleichtert die gesamte Systemverwaltung und trägt durch zentrale Datenhaltung zur Effizienz des Systems bei.
© 2017 S. Siedle & Söhne OHG
Drucken
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP