Technik
Systembeschreibung, technische Daten, Voraussetzungen und Anforderungen an Leitungsmaterial und Verkabelung.
Systembeschreibung
Siedle Access ist ein serverbasiertes IP-System für die Gebäudekommunikation mit der ganzen Funktionsbreite und Gestaltungsvielfalt der Siedle-Kommunikationssysteme. Access arbeitet in einem eigenen IP-Netzwerk oder integriert sich über VLAN in bestehende Strukturen.* Die zentrale Verwaltung auf dem Access-Server ermöglicht die Konfiguration und Administration über Web-Browser. Außerdem erleichtert sie den Systemausbau durch Erweiterung und Austausch von Geräten oder Lizenzmodellen (z. B. Funktionslizenzen oder Lizenzen zum Einsatz von Fremdfabrikaten wie VoIP-Telefonen).

Grundlagen, Leistungsmerkmale und Anforderungen
• Eigenes physikalisches Netzwerk oder VLAN mit Quality of Service (IEEE802.1p)*
• Durchgehend Multicastfähiges Netzwerk
• Anschluss der Innengeräte auf handelsüblichen Netzwerkdosen
• Access-Innensprechstellen erfordern PoE-fähige Switches oder PoE-Injektoren nach IEEE802.3af
• Bandbreitenbedarf: ca. 1 Mbit pro Verbindung
• Mögl. Teilnehmer: bis zu 320

Netzwerkverkabelung
Voraussetzung für die Integration eines Access-Systems ist eine Netzwerkinfrastruktur, die nach den Vorgaben der strukturierten Verkabelung (ab CAT-5) erstellt wurde. Die strukturierte Verkabelung ist in verschiedenen Normen geregelt:
• DIN 50173-1 Allgemeine Anforderungen
Für die einzelnen Gebäudearten gelten zusätzlich die Normungen:
• DIN 50173-2 (ISO/IEC 11801) für Bürogebäude
• DIN 50173-3 (ISO/IEC 24702) für industriell genutzte Standorte
• DIN 50173-4 (ISO/IEC 15018) für Wohnungen
International gelten die ISO/IEC-Normen.

Türbereich
Aus Sicherheitsgründen führt keine Netzwerkinstallation in den von außen zugänglichen Türbereich. Das IP-Netzwerk endet beim Türcontroller (ATLC/NG 670), der zwingend im geschützten Innenbereich anzubringen ist. Die Verkabelung in den Außenbereich kann unterschiedlich ausgeführt werden. Vom Leitungsmaterial hängt die Reichweite zwischen Türcontroller und Türstation (oder externer Kamera) ab:

CAT AWG22: 120 m
J-Y(St)Y (paarig verdrillt, abgeschirmt)
ø 0,6 mm: 100 m
ø 0,8 mm: 200 m

* Die optimale Betriebssicherheit einer VLAN-Integration kann nur nach Abstimmung mit dem Siedle-Projektservice gewährleistet werden.
© 2017 S. Siedle & Söhne OHG
Drucken
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP