Spezielle Funktionen
Ruftasten mit Brailleschrift, induktive Ankopplung für Hörgeräte oder unterfahrbare Briefkastenanlagen: Mit speziellen Funktionen geht Siedle auf unterschiedliche Anforderungen ein.
Für Blinde und in ihrer Sehfähigkeit stark eingeschränkte Menschen bietet Siedle eine Großflächen-Ruftaste mit erhabener Braille-Schrift an.
Hilfreich für Menschen, die ein Hörgerät benutzen, ist die induktive Ankopplung, die beispielsweise auch in Museen eingesetzt wird. Sie schickt das akustische Signal der Gegensprechanlage über Induktionsschleifen im Fußboden oder in der Wand direkt auf das Hörgerät des Besuchers.
Ausgezeichnete Sprachqualität auch mit Hörgerät: Siedle-Innenstationen mit Hörer sind mit einer Spule zur induktiven Einkopplung des Audiosignals ausgestattet. Damit hört der Träger den Ton direkt über sein Hörgerät. Mit dieser Technik erfüllen die Innenstationen die europäische Norm für hörgerätekompatible Kommunikationsmittel (ETS 300 381).
Serienmäßig bei Siedle Scope, als Zubehör für alle Haustelefone mit Hörer.

>Mehr zu Siedle Scope
>Mehr zum hörgerätekompatiblen Hörer
Nahezu unendliche Möglichkeiten eröffnen die Siedle-Systeme durch ihre Modularität und die Anpassung an Kundenwünsche. Sie erlauben unterschiedliche Einbauhöhen, für Kinder oder Rollstuhlfahrer, aber auch für den Lkw-Fahrer, der aus seinem Führerhaus heraus die Sprechanlage bedient. Für Rollstuhlfahrer kann es beispielsweise wichtig sein, Briefkastenanlagen unterfahren zu können.
Um größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten, werden Bäder in Rehazentren oder Kliniken häufig mit Notrufsystemen ausgestattet. Das bietet auch Siedle an: Mit einem Lautsprecher und einer Ruftaste kann bei Bedarf sofort das Personal verständigt werden.

Realisiert wurde das beispielsweise im cereneo, dem center for neurology & rehabilitation, dessen Bauherr mit den üblichen Angeboten unzufrieden war. Siedle setzte die Funktion in der Steel-Manufaktur um, passend zur hochwertigen Innenarchitektur und zur Ausstattung der Bäder. Auch für die Türkommunikation der Klinik wird, innen wie außen, Siedle Steel eingesetzt.

> Zur Referenz
Die Comfort-Modelle der Freisprechstationen ermöglichen einen interessanten Zusatznutzen: Sie können Gespräche von Gerät zu Gerät führen, weiterleiten, automatisch annehmen und sogar Gruppenrufe auslösen. So lässt sich mit ihnen ohne weiteren Aufwand ein internes Durchsage- und Kommunikationssystem aufbauen.

Diese Funktion kann in vielen Situationen nützlich sein:
- in Häusern oder Wohnungen mit mehreren Etagen
- zwischen Haupt- und Nebengebäuden
- in Mehrgenerationenhäusern
- bei bettlägrigen oder in ihrer Beweglichkeit beeinträchtigten Personen
- in Praxen und anderen Betrieben
- in Warteräumen
© 2017 S. Siedle & Söhne OHG
Drucken
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP