Montagearten
Siedle Steel kann auf sechs verschiedene Arten montiert werden – zwei davon, der flächenbündige Einbau und der rahmenlose Glaseinbau, sind nur mit Steel möglich.
Der flächenbündige Einbau erlaubt Architekten und Bauherren, die Türkommunikation vollständig in die Fassade zu integrieren. Mehr…
Siedle Steel für den Glaseinbau wird direkt im Glas angebracht. Ohne zusätzlichen Rahmen oder sichtbare Befestigung wird die Türkommunikation zum Bestandteil der Glasfassade. Mehr…
Die zweiteilige Konstruktion erlaubt Siedle Steel einen extrem schlanken Auftritt. Die zwei Millimeter starke, massive Frontplatte schließt ganze sechs Millimeter vor der Wand ab. Mehr…
Die Kommunikations-Stele setzt eigene Akzente. Das Format dazu bringt sie mit, nicht nur ästhetisch: Alle Funktionen sind ergonomisch richtig und anwendergerecht positioniert. Mehr…
Die Aufputzmontage ist das Mittel der Wahl, wenn keine großflächigen Eingriffe in die Wand möglich oder erwünscht sind, sei es aus Gründen des Denkmalschutzes, wegen eines speziellen Materials oder um die isolierende Gebäudehülle intakt zu lassen. Mehr…
Bei der Integration in ein Türseitenteil setzt Siedle Steel seine Vorzüge glänzend in Szene. Die großzügige Oberfläche wird zum Gestaltungselement, das den gesamten Eingangsbereich prägt. Mehr…
© 2017 S. Siedle & Söhne OHG
Drucken
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP