Nachträglich erweiterbar
Siedle Basic im Set
Die Basic-Sets basieren auf dem In-Home-Bus. Anders als die bisherigen Sets sind sie erweiterbar. Jedes Basic-Set kann um zusätzliche Tür- und Innenstationen ergänzt werden.
Test
Mögliche Erweiterungen
Jedes Basic-Set verfügt über zehn Adressen. Die Set-Geräte selbst belegen zwei Adressen pro Tür- und eine pro Innenstation. Alle weiteren Adressen stehen für Erweiterungen zur Verfügung. Das Video zeigt einige Anwendungsbeispiele.
Maximalausbau
Innen: Acht Basic-Innenstationen, bis zu vier im Parallelruf
Außen: Vier Türstationen, davon eine aus dem Set und drei Vario, Classic oder Steel
Telefon: Festnetztelefon als Innensprechstelle über die Schnittstelle DoorCom Analog (DCA 650)
Schalten: Ansteuerung zusätzlicher Schaltfunktionen über die Bus-Schalt-Einheit (BSE 650)
© 2017 S. Siedle & Söhne OHG
Drucken
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP