Sparkasse Ludwigsburg
Architektur: KBK Architekten, Stuttgart
Elektroplanung: IBB, Stuttgart
Elektroinstallation: Speidel, Ludwigsburg, und Noz, Ludwigsburg

Die umfangreiche Erweiterung der Kreissparkasse war zugleich Entwicklung und Aufwertung eines ganzen Quartiers. Das Ensemble aus Bestandsgebäude und Neubauten nimmt große Rücksicht auf Proportionen und Strukturen der umgebenden Bebauung, unter anderem durch das Auflösen der Baumassen in Einzelkörper. Nach außen grenzt sich das Quartier deutlich ab, nach innen öffnet es sich auf großzügige, gärtnerisch gestaltete Höfe.
Das architektonisch wie städtebaulich komplexe Konzept bedingt zahlreiche Ein-, Durch- und Übergänge, an denen Kommunikation, Überwachung, Zutrittskontrolle und Schaltfunktionen zu integrieren waren. Die technischen Anforderungen deckt das Hochleistungssystem Siedle Multi ab. Ihre gestalterischen Ansprüche erfüllten die Architekten durch eine Kombination der Systeme Siedle Steel und Siedle Vario, jeweils individuell angepasst und konfiguriert.

Bild: Flächenbündig eingebaute Edelstahl-Türstation, in Fassadenfarbe lackiert.
Neben den Edelstahl-Türstationen kamen insgesamt 54 freistehende Siedle Vario-Stelen zum Einsatz. Deren Höhe, Bestückung und Sockelausführung sind den jeweiligen Bedingungen angepasst. Die Lackierung integriert sie in das Farb- und Materialkonzept.
Die Wände von Elektroinstallation möglichst freizuhalten, war eine Forderung von Bauherr und Architekten; das modulare Vario-System erfüllt sie problemlos. Zusätzlich zur Kommunikations- und Sicherheitstechnik nehmen die Stelen Schalter, Steckdosen und Bedienelemente der Haustechnik auf.
Flächenbündiger Einbau
© 2017 S. Siedle & Söhne OHG
Drucken
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP