Park Hotel Vitznau
Standort: Vitznau, Vierwaldstätter See, Schweiz

Elektroplanung:
Elektroplanung R. Mettler AG, Seewen, Schweiz
Elektroinstallation:
Frey + Cie. Elektro AG, Luzern, Schweiz

In beeindruckender Lage zwischen dem Vierwaldstätter See und dem Bergmassiv Rigi liegt das Park Hotel Vitznau. Das traditionsreiche Haus eröffnete im Frühjahr 2013 nach umfassender Sanierung neu. Die über 100 Jahre alten Grundmauern beherbergen nun ein Suitenhotel der Luxusklasse. Innen setzt das Park Hotel ganz auf Individualität: Keine der 47 Residenzen, Suiten und Junior-Suiten gleicht der anderen.
Natürlich empfangen die Mitarbeiter des Park Hotels ihre Gäste persönlich. Die Gebäudekommunikation am Haupteingang beschränkt sich deshalb auf die Grundfunktionen: Türlautsprecher, Ruftaste und eine Zutrittskontrolle. Für alle Türstationen, außen wie innen, wählte die Hotelleitung Siedle Steel. Im Innenbereich passte Siedle die Kommunikation den spezifischen Anforderungen an: mit Statusanzeigen an den Eingängen der Suiten, einem eigens entwickelten Hotelmodus für Siedle Scope, Notrufsystemen in den Bädern und einer Programmierung, die die Türkommunikation bei der Buchung mehrerer, verbundener Suiten zusammenschaltet.
Jede der Suiten verfügt über ein eigenes Kommunikationssystem. An den Flügeltüren kontrollieren einheitliche Türstationen aus verchromtem Edelstahl den Zutritt. Die flächenbündige Farbkamera liefert ein brillantes Videobild der Besucher vor der Tür.
Für die Eingänge der Suiten entwickelte Siedle eine besonders komfortable Funktion: Grüne und rote LEDs signalisieren den jeweiligen Status: „Please make up room" oder „Don't disturb". Die richtige Orientierung gewährleisten die integrierte Zimmernummer und der Name der Suite, die bei Bedarf jederzeit getauscht werden können.

Buchen die Gäste mehrere, nebeneinanderliegende Suiten, lassen sich diese auch technisch verbinden: Eine spezielle Programmierung sorgt dafür, dass der Türruf an einer der Suiten alle Scopes in den gemeinsam gebuchten Räumen gleichzeitig erreicht. Diese Funktion aktivieren die Hotelmitarbeiter nach Bedarf.
Das Einrichtungskonzept folgt Themenwelten wie „Art & Culture" oder „Wine & Dine". Die Innenarchitektur variiert diese Themen mit verschiedenen Materialien, Farbkonzepten und Einrichtungsgegenständen.

Im Bild: Scope hochglänzend schwarz lackiert.
Innerhalb der Suiten kommunizieren die Gäste mit Siedle Scope. Mit der mobilen Videosprechstelle sehen sie, wer vor ihrer Tür steht, sie können mit ihren Besuchern sprechen, intern telefonieren und Amtsgespräche führen. Unterschiedliche Materialvarianten unterstützen die individuelle Ausprägung der jeweiligen Suite.

Im Bild: Scope in Gold.
Für das Park Hotel stattete Siedle die Scopes mit dem eigens entwickelten Hotelmodus aus. Dieser verhindert, dass die Geräte nach jedem Gästewechsel wieder in ihren Ausgangszustand gesetzt werden müssen. Im Hotelmodus sind Einstellungen nicht veränderbar, es werden weder Kurzwahlziele noch Rufnummern gespeichert und Ruflisten nicht dokumentiert. Für das Park Hotel begrenzte Siedle außerdem die Rufdauer, denn meist öffnen die Gäste nach einem kurzen Blick auf das Display die Tür sofort. Darüber hinaus behält Scope seine volle Funktionalität: Die Gäste können mit Besuchern vor der Tür sprechen und ihnen öffnen, sie können mit weiteren Mobilteilen kommunizieren und Amtsgespräche führen.

Im Bild: Scope hochglänzend weiß lackiert.
Die mobile Videosprechstelle lässt sich flexibel platzieren: auf dem Sideboard, im Regal oder auf dem Beistelltisch.

Im Bild: Scope mit einer Oberfläche aus massivem, gebürstetem Edelstahl.
Eine besondere Anforderung hatte das Park Hotel Vitznau auch in den Bädern. Dort steht Siedle Steel als Notrufsystem bereit. In der Oberfläche aus verchromtem Edelstahl spiegeln sich die auf Hochglanz geschliffenen und polierten Wände aus massivem Granit.
„Emergency call": Mit einem Lautsprecher und einer Ruftaste kann bei Bedarf sofort das Personal verständigt werden.
Auch am eigenen Bootsanleger empfängt eine Steel-Anlage aus massivem, gebürstetem Edelstahl die Besucher. Sie sichert den Zugang zum hoteleigenen Park.
Designlinie Siedle Steel
© 2016 S. Siedle & Söhne OHG
Drucken
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP