Neue Schalt- und Steuergeräte für den Siedle In-Home-Bus
Furtwangen, 28. Juni 2018
Besser schalten und steuern

Siedle präsentiert mit dem Bus-Eingangs-Modul und der Bus-Schalt-Einheit zusätzliche Produktvarianten für den In-Home-Bus. Beide Geräte treten im schlanken 1-Raster-Gehäuse für die Hutschiene auf und sind im Funktionsumfang erweitert.


Die Montage im Schaltschrank wird einfacher und platzsparender. Dank der komfortablen Einrast-Befestigung sind die Schalt- und Steuergeräte im Handumdrehen sicher auf der Hutschiene verankert; zusätzliche Komponenten werden nicht benötigt. Die Geräte können nicht verrutschen und die Programmiermodus-Tasten sowie die Status-LEDs sind auch nach Anbringen der Abdeckstreifen bedien- bzw. sichtbar.

Erweiterte Funktionen
Beide Hutschienen-Geräte sind mit neuen Funktionen ausgestattet. Das Bus-Eingangs-Modul ermöglicht jetzt auch das Türöffnen über einen einfachen Taster. Das kann zum Beispiel in Räumlichkeiten sinnvoll sein, in denen der Türöffner sehr oft betätigt wird, etwa in Arztpraxen.

Die Bus-Schalt-Einheit bietet jetzt Schaltszenarien, die an ausgewählte Innenstationen gekoppelt sind. Dadurch kann beispielsweise in einem mehrgeschossigen Wohnhaus beim Betätigen des Türöffners der Aufzug ins Erdgeschoss gerufen werden und darüber hinaus die Flurbeleuchtung auf der Etage der jeweiligen Innenstation aktiviert werden.

Die bestehende Gehäuseform für die Dose bleibt, um die beschriebenen Funktionen erweitert, im Programm. Sie hat sich für den Einsatz in Abzweigdosen im Neubau und bei der Modernisierung bewährt.

Bildunterschriften:
Bild 1: Schneller und praktischer Einbau im Schaltschrank: Siedle setzt in der Produktpflege konsequent auf Geräte für die Hutschiene.

Bild 2: Das Bus-Eingangs-Modul ermöglicht jetzt auch das Türöffnen per einfachem Taster. Und die Bus-Schalt-Einheit bietet jetzt Schaltszenarien, die an ausgewählte Innenstationen gekoppelt sind. So kann mit dem Türöffnen zum Beispiel in der jeweiligen Etage die Flurbeleuchtung aktiviert werden.
 Pressebilder zum Download 1,2 MB
 Pressemitteilung als PDF-Datei 66,4 kB
© 2019 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Twitter Facebook TOP