Siedle Classic: optimierter Bestellablauf
Furtwangen, 31. August 2018
Punktlandung für das Handwerk

Türstationen der Designlinie Siedle Classic können jetzt in zwei Schritten bestellt werden: zuerst das Unterputzgehäuse für den Rohbau, dann die Technik mit Frontplatte zur schlüsselfertigen Übergabe.


„Wir haben den Bestellablauf für die standardisierten Classic-Anlagen optimiert. Unterputzgehäuse und Türlautsprecher können separat bestellt werden“, erklärt Sascha Schätzle, Regionaler Vertriebsleiter von Siedle. „Die Vorteile für Elektroinstallateure liegen auf der Hand. Die Standard-Gehäuse sind stets lieferbar und schnell im Rohbau integriert; die Technik muss nicht vorfinanziert werden. Der Türlautsprecher mit allen Funktionen wird einfach zum passenden Zeitpunkt bestellt. Das senkt auch das Risiko von Beschädigungen. Und selbstverständlich bleibt der Gesamtpreis für Gehäuse und Technik gleich. Die neue Classic-Bestellung ist für das Handwerk in jeder Hinsicht eine Punktlandung.“

Standard-Anlagen der Designlinie Classic integrieren alle wesentlichen Funktionen am Eingang, wie Rufen, Sprechen, Sehen, Türöffnen, Zutrittskontrolle und Postempfang. Die Frontplatte aus gebürstetem Edelstahl vermittelt Solidität und Wertigkeit; die Gestaltung konzentriert sich auf das Wesentliche. Wie alle Türstationen fertigt Siedle die Classic-Anlagen am Unternehmensstandort Furtwangen im Schwarzwald.

Bildunterschriften:
Bild 1: Erst das Unterputzgehäuse, dann die Technik: Der neue Bestellablauf für Siedle Classic gewährleistet eine Montage passend zur jeweiligen Bauphase.

Bild 2: Sascha Schätzle, Regionaler Vertriebsleiter von Siedle: „Die neue Classic-Bestellung ist für das Handwerk in jeder Hinsicht eine Punktlandung.“
 Pressebilder zum Download 1,1 MB
 Pressemitteilung als PDF-Datei 133 kB
© 2019 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Twitter Facebook TOP