Siedle-Türkommunikation mit Electronic-Key
Furtwangen, 22. November 2018
Technologie-Upgrade für Zutrittskontrolle Das Electronic-Key-Lese-Modul (ELM) von Siedle hat ein Technologie-Upgrade erhalten. Die Zutrittskontrolle für Türstationen der Designlinien Vario, Classic und Steel ist damit noch sicherer. Außerdem ist das neue Lese-Modul rückwärtskompatibel und funktioniert mit Siedle-Controllern aus bestehenden Serien.

Das neue Innenleben bietet den aktuellen Stand der Technik (MIFARE DESFire EV1 und AES128bit-Verschlüsselung). Betrieben werden kann das Lese-Modul im Stand-Alone-Betrieb, mit dem Siedle-Eingangs-Controller oder dem Siedle-Tür-Controller.

Die dazugehörigen Transponder im neuen, schwarzen Design gibt es im Scheckkartenformat (Electronic-Key-Card) und als Chip für den Schlüsselbund (Electronic-Key). Jeder elektronische Schlüssel ist ein Unikat, vollständig abgekapselt und ohne Batterie. Die neuen Transponder sind in Einheiten von 3 oder 10 Stück lieferbar und können auch im Bestand verwendet werden.

Bildunterschrift:
Das Electronic-Key-Lese-Modul (ELM) für Siedle Vario (Abbildung), Classic und Steel hat ein Technologie-Upgrade erhalten und ist damit noch sicherer. Die neuen Transponder in elegantem Schwarz sind im Scheckkartenformat (Electronic-Key-Card) und in Chipform (Electronic-Key) erhältlich.
 Pressebilder zum Download 142 kB
 Pressemitteilung als PDF-Datei 41,5 kB
© 2019 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Twitter Facebook TOP