Zutrittskontrolle
Der Electronic-Key-Leser (ELM) erhält ein Tech­nologie-Upgrade (MIFARE DESFire EV1, AES­128­bit­ Verschlüsselung) und wird jetzt noch sicherer. Der neue Leser ist zudem rückwärtskompatibel und funktioniert auch mit Siedle-­Controllern aus bereits länger bestehenden Serien.

Die dazugehörigen Transpon­der, Electronic-Key-Card (EKC) und Electronic-Key (EK), gibt es jetzt im eleganten schwar­zen Design. Sie können so­wohl für das Vorgängermodell als auch für das neue Modul verwendet werden.
Als Leseeinheit von elektronischen Schlüsseln oder Karten zum Öffnen von Türen, Toren etc. Geeignet für:

Stand-Alone-Betrieb
Max. 9 elektronische Schlüssel oder Karten möglich

Betrieb mit Eingangs-Controller EC 602-…
Max. 899 elektronische Schlüssel oder Karten möglich
Programmierung über PRI 602-… USB oder PRI 602-… und PRS 602-…

Betrieb mit Tür-Controller TCIP 603-…
Max. 500 Benutzer möglich (größere Anlagen auf Anfrage)
Programmierung über Web-Browser
Beide Schlüsselvarianten sind in Verbindung mit dem Electronic-Key-Leser ELM 600-... einsetzbar. Dabei stellt jeder elektronische Schlüssel ein Unikat dar, ist vollständig gekapselt und ohne Batterie. Die Verpackungseinheiten sind jeweils 3 oder 10 Stück.
Den elektronischen Schlüssel gibt es in zwei Varianten:

Electronic-Key-Card (EKC 600-0)
Abmessung (mm) B x H x T: 35 x 44 x 4,5 Umgebungstemperatur: –20 °C bis +55 °C Schutzart: IP 65 Bitte beachten: Wird der EK 600-... am Autoschlüssel befestigt, kann es zur Beeinflussung der Wegfahrsperre kommen.

Electronic-Key [EK 600-0)
Abmessung (mm) B x H x T: 57 x 25,2 x 9,5
Fachhändler
© 2018 S. Siedle & Söhne OHG
YouTube Google+ Twitter Facebook TOP